Warum müssen die Schlachthäuser geschlossen werden?

Schlachthäuser schockieren die Menschen

Die meisten Menschen fühlen sich von Schlachtungen schockiert und abgestoßen. In jedem Schlachthaus können wir das Leid und die Verzweiflung der fühlenden Lebewesen fühlen, die sie vor ihrer Tötung haben. Es gibt keine ethische Rechtfertigung, einem Lebewesen das Leben zu nehmen. Schlachthäuser stehen für eine wesentliche moralische Frage und zwingen uns, uns unseren Widersprüchen zu stellen.

Schlachthäuser töten Tiere

Milliarden von Tieren werden jedes Jahr in Schlachthäusern, auf Farmen und in der Fischerei ermordet. Sie sind die Opfer von Ernährungsgewohnheiten, falschen ernährungswissenschaftlichen Überzeugungen und reichen, mächtigen Lobbys. Dabei haben diese Tiere Gefühle und verfügen über Wissen, Vorlieben und die Fähigkeit, Schmerz zu fühlen. Sie leiden physisch, aber auch psychisch.

Wir brauchen keine Produkte aus Tieren

Heute wissen wir, dass Menschen keine tierischen Produkte brauchen, um gesund zu leben. Auf der ganzen Welt leben Millionen Vegetarier, die zeigen, dass es möglich ist, sich gesund zu ernähren, ohne sich an diesem Massaker zu beteiligen. Unsere Landwirtschaft produziert genug Pflanzen für eine hochwertige, nährstoffreiche Ernährung.

Schlachthäuser stehen für eine wesentliche moralische Frage

Die moralische Verwerflichkeit der Misshandlung von Tieren wird von den meisten Menschen anerkannt. Hartnäckig hält sich die Ansicht, dass Tiere nicht unnötig leiden oder getötet werden sollten.

Andere Ungerechtigkeiten aus der Vergangenheit wie Menschensklaverei, Unterdrückung von Frauen oder Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe oder sexuellen Orientierung wurden inzwischen abgeschafft oder zumindest signifikant reduziert. Sie waren vorher von mächtigen Interessen getragen worden und sie waren so tief in der allgemeinen Wahrnehmung verankert gewesen, dass die meisten Menschen sie als ewige und universelle Wahrheit akzeptierten.

Jetzt kämpfen wir für die Gerechtigkeit für nichtmenschliche Tiere.

Organisiert einen Marsch in eurer Stadt

Wenn ihr mitmachen und Gerechtigkeit für Tiere fordern wollt, könnt ihr einen Marsch in eurer eigenen Stadt organisieren. Wir können euch Material wie Flyer auf Englisch, Französisch, Pressemitteilungen usw. zur Verfügung stellen.

Damit wir euren Marsch auf unserer Webseite ankündigen und euch bei der Organisation und weiteren Entwicklung unterstützen können, kontaktiert uns bitte (auf Englisch).

Der Marsch zur Schließung aller Schlachthäuser ist Teil einer Bewegung, die für eine Gesellschaft eintritt, die die Bedürfnisse aller fühlenden Lebewesen respektiert und sich gegen jede Form der Diskriminierung, des Hasses und der Fremdenfeindlichkeit stellt.

Weitere Informationen

Diese Veranstaltung ist Teil der World Weeks for the Abolition of Meat (Weltweite Wochen zur Abschaffung von Fleisch, WWAF).

Unten findest du Links auf weitere Seiten, die die Abschaffung von Fleisch fordern.

Für eine weltweite Bewegung zur Abschaffung von Fleisch (englische Version)

Download Broschüre zur Abschaffung von Fleisch (englische Version)

Webseite der World Weeks for the Abolition of Meat (WWAM)